Liebe Besucher*innen der Kunsthalle Bielefeld,

auch die Kunsthalle ist leider über den 30. November hinaus mindestens bis zum 20. Dezember geschlossen. Wir bleiben mit digitalen Angeboten mit Ihnen im Kontakt!
Alles Gute!

Ihr Team der Kunsthalle Bielefeld.

schließen

Auf Zeit
Wandbilder
Bildwände
04 08 13
20 10 13

Presse-Vorbesichtigung: Do, 01 08 13 / 11.30 h
Ausstellungseröffnung: So, 04 08 13 / 11.30 h

2 x 44 Wände, 2 x 26 Künstler, 2 Orte: Eine Ausstellungskooperation der Kunsthalle Bielefeld und der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden

Der Kunstsommer 2013 steht in Baden-Baden und Bielefeld unter dem Zeichen der Wandmalerei. Die Präsentationen «Auf Zeit. Wandbilder – Bildwände» in Bielefeld und «Auf Zeit. Was hinter dem Putz steckt» in Baden-Baden (20 07 – 27 10) widmen sich der Wandmalerei seit den 1960er-Jahren. Die Beschäftigung der Künstler mit dem Raum außerhalb der klassischen Bildgrenzen, der sogenannte Ausstieg aus dem Bild, wie ihn Laszlo Glozer in der Kunst des 20. Jahrhunderts beobachtet hat, markiert die Sprengkraft dieser wegweisenden Kunstform.
Im Museum, das per definitionem als Hort der Künste «auf immer» gilt, ist diese ortsspezifische und raumverändernde Kunstform bis heute eine Herausforderung. Die von Philip Johnson gebaute Kunsthalle mit ihrem fließenden Grundriss und freistehenden Wänden bietet einen idealen Bezugsrahmen für 26 Positionen historischer und aktueller Wandmalerei, von:
Ernst Caramelle, Jimmie Durham, Douglas Gordon, Otto Herbert Hajek, Arturo Herrera, Imi Knoebel, Sol LeWitt, Michel Majerus, Gordon Matta-Clark, Blinky Palermo, Dan Perjovschi, Bridget Riley, Kay Rosen, Ulrich Rückriem, Kilian Rüthemann, Anri Sala, Karin Sander, Thomas Schütte, Josh Smith, Benedikt Terwiel, Richard Tuttle, Rinus Van de Velde, Alexander Wagner, Kara Walker, Lawrence Weiner, Richard Wright.

Lawrence Weiners auf der Außenfassade der Kunsthalle Bielefeld angebrachte Arbeit «IN THE MIDDLE OF» (Cat. #1055, 2012) begrüßt die Besucher des Museums schon von fern. Kay Rosens für diese Ausstellung konzipierte Wandarbeit «Wanderful!» spielt mit sprachlichen Analogien im Deutschen und Englischen, und Dan Perjovschi kommentiert die aktuellen politischen und kulturellen Entwicklungen mit seinen Textmarker-Piktogrammen: drei Positionen, die die Vielfalt der Ausdrucksformen zeitgenössischer Wandmalerei belegen.

Zu den Ausstellungen erscheint ein gemeinsamer Katalog im Verlag der Buchhandlung Walther König. Museumspreis vor Ort während der : 35 €, Buchhandelspreis 38 €.
Die Ausstellung «Auf Zeit. Wandbilder – Bildwände» wird von der Kulturstiftung des Bundes und der Kulturstiftung pro Bielefeld gefördert.